Wir drücken allen heute Abend die Daumen! Go ! Danke für die Orga liebe und Team

vor 6 Tagen

Gehälter von CEOs in Deutschen Online-Unternehmen

zurück zur Übersicht

Robert Neuhann

Spitzenverdienste für Chefs von E-Commerce-Unternehmen und Internet-Portalen, unterdurchschnittliche Gehälter bei Medienhäusern / Spitzenmanager mit Schwerpunkt Vertrieb, Einkauf und IT gehören zu den Top-Verdienern der Digitalbranche

wp-caption alignnone">

Gehälter von CEOs in Deutschen Online-Unternehmen

Download der Infografik als PDF

Zwischen Geschäftsführern und Vorständen der deutschen Internet-Wirtschaft klaffen enorme Gehaltsunterschiede: Während einzelne Manager über ein Jahresgehalt von 700.000 Euro inklusive Boni, betriebliche Altersversorgung und Aktienoptionen verfügen, kommen ihre Kollegen am unteren Ende der Gehaltsskala mit 65.000 Euro auf nur knapp ein Zehntel dieses Salärs. Das zeigt die soeben abgeschlossene Gehaltsstudie der Dwight Cribb Personalberatung, Hamburg, eines der führenden Recruiting-Unternehmen der Online-Branche. An der anonymen Umfrage beteiligten sich 202 Spitzenkräfte der deutschen Online-Branche. Die Unternehmens- und Bereichschefs nehmen demnach im Durchschnitt 216.775 Euro im Jahr ein. Der darin enthaltene Anteil erfolgsabhängiger Zulagen beträgt zwischen 35 und 40 Prozent. Zwei Drittel aller Geschäftsführer wird ein Dienstwagen gestellt.

Auf die mit Abstand höchsten Einkommen blicken die Geschäftsführer und CEOs von eCommerce-Unternehmen. Auch Betreiber von Portalen und Marktplätzen gewähren überdurchschnittliche Gehälter. Medienhäuser und Agenturen bieten demgegenüber erkennbar geringere Einkommensperspektiven. Bezogen auf den Tätigkeitsschwerpunkt erzielen Geschäftsführer und Vorstände, die im Bereich Vertrieb tätig sind, die höchsten Gehälter. Aber auch Einkaufs- und IT-Experten kommen auf überdurchschnittliche Bezüge. Kreativ-Chefs hingegen sind die Schlusslichter der Gehaltstabelle.

Großen Einfluss auf das jeweilige Einkommen hat die persönliche Verantwortung des Managers für Mitarbeiter und Umsatz. Ebenso ausschlaggebend ist die Berufserfahrung der Führungskraft. Geschäftsführer, die am Unternehmen beteiligt sind oder es selbst gegründet haben, nehmen um bis zu 25 Prozent geringere Verdienste in Kauf. Signifikant ist auch der Gehaltsunterschied zwischen Aktiengesellschaften und GmbHs: Vorstände verdienen durchschnittlich ein Viertel mehr als Geschäftsführer.

„Die Gehaltsstudie verdeutlicht, dass sich die Internet-Branche mittlerweile durch eine enorme Diversifikation auszeichnet und Geschäftsführern vielfältige Gestaltungsspielräume, Aufstiegsmöglichkeiten und vor allem attraktive Gehaltsperspektiven bietet“; so Geschäftsführer Dwight Cribb. Die Studie läßt sich für Unternehmen kostenfrei anfordern.