Hansgrohe im digitalen Wandel: Mit Cribb optimal aufgestellt

zurück zur Übersicht

Ann-Catrin Boll

Die zunehmende Digitalisierung macht auch vor der Sanitärbranche nicht halt. Das weiß auch Hansgrohe. Das Unternehmen sah sich mit der Herausforderung konfrontiert, sich im Digitalen zielgerichtet, kundenorientiert und nachhaltig aufstellen zu müssen, um zukünftig weiter erfolgreich agieren zu können. Eine neue Position musste geschaffen und ein Kandidat mit profundem Digital-Know-how gefunden werden. Dafür engagierte das Unternehmen die Experten von Cribb. Wie diese die Stelle erfolgreich besetzten, beschreibt die nachfolgende Case Study.

Unbenannt

 

 

Das Unternehmen

Hansgrohe SE hat sich in seiner mehr als 111-jährigen Firmengeschichte innerhalb der Sanitärbranche den Ruf als einer der Innovationsführer in Technologie, Design und Nachhaltigkeit erworben. 2012 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 805 Mio. Euro. Weltweit beschäftigt die Hansgrohe Gruppe heute über 3.500 Mitarbeiter, davon etwa zwei Drittel im Inland.

Die Herausforderung

Als traditionsreiches Familienunternehmen mit weltweiter Führungsrolle im Sanitärbereich, verfolgt Hansgrohe fünf Leitziele: die Innovationsführerschaft bei Technologie, Design und Nachhaltigkeit auszubauen, die internationale Marktpräsenz zu steigern und weiterzuentwickeln, die Produktqualität bei gleichzeitigem Aufbau einer „Global Production Balance“ zu erhöhen, Geschäftsprozesse zu verschlanken sowie die Unternehmensorganisation, die internationale Personalentwicklung und das Talentmanagement weiterzuentwickeln. Da die zunehmende Digitalisierung auch vor der Sanitärbranche nicht Halt macht und die Kundenbedürfnisse einem dynamischen Wandel unterliegen, sah sich Hansgrohe mit der Herausforderung konfrontiert, sich im Digitalen zielgerichtet, kundenorientiert und nachhaltig aufstellen zu müssen, um zukünftig weiter erfolgreich agieren zu können.

Die Lösung

Den Verantwortlichen bei Hansgrohe war klar, dass der digitale Wandel auf personeller Ebene adressiert werden muss: Eine neue Position musste geschaffen und ein Kandidat mit profundem Digital-Know-how gefunden werden. Durch einen Medienartikel und über Empfehlungen wurde das Unternehmen auf Cribb aufmerksam. „Die jahrelange Expertise im Bereich eCommerce und Neue Medien waren ausschlaggebend für uns, mit Cribb zu sprechen“, sagt Thomas Egenter, Personalleiter der Hansgrohe SE. „Im persönlichen Gespräch überzeugte das Beraterteam von Cribb dann vollends: Integer, authentisch und mit tiefem Verständnis für alles Digitale und für die dadurch entstehenden Herausforderungen für unser Unternehmen haben sie uns optimal beraten.“ So berieten die Personalberater Hansgrohe hinsichtlich der Ausgestaltung der Position, entwickelten gemeinsam mit dem Unternehmen das Stellenprofil und analysierten, in welchen Unternehmen der geeignete Kandidat aktuell zu finden sei und durch welche Qualitäten er sich auszeichnen müsse.

Daraus entstand das Profil des Leiters Digital & eCommerce, der die globale eBusiness-Strategie in Abstimmung mit dem Vorstand entwickeln, im Unternehmen implementieren und zentral verantworten sollte. Dabei sollte er gleichzeitig den unterschiedlichen internationalen Marktumfeldern Rechnung tragen, die Länderorganisationen in allen eBusiness-Fragen beraten und coachen und bereits absehbare Marktentwicklungen in Richtung Multi-Channel frühzeitig in die Strategie einfließen lassen. „Ferner sollte unser zukünftiger Leiter Digital & eCommerce die lokalen und internationalen eBusiness-Aktivitäten initiieren und koordinieren sowie – gemeinsam mit dem Bereich eSystems – sicherstellen, dass die notwendigen technischen Voraussetzungen stets gegeben und auf dem neuesten Stand sind. Menschlich zu uns passen, sollte er natürlich auch“, fasst Egenter die Anforderungen zusammen.

Da die Aufgaben so vielfältig sein würden, empfahl Cribb Hansgrohe, Kandidaten mit möglichst breitem Erfahrungsspektrum denjenigen mit einer starken Spezialisierung auf einen Bereich vorzuziehen. Ferner waren profundes Online-Knowhow, eigenverantwortlich initiierte und realisierte Projekte, ein gutes technisches Verständnis und – in Anbetracht der internationalen Ausrichtung der Position – ein ausgeprägtes interkulturelles Verständnis zentral.

„Nach der umfassenden Beratung und der detaillierten Analyse und Profilerstellung waren wir zuversichtlich, dass Cribb die Stelle schnell und vor allem gut besetzt“, so Egenter über die Erwartungshaltung an die Personalberater.

Das Ergebnis

Diese Erwartung wurde auch nicht enttäuscht: Innerhalb kürzester Zeit war die Suche durch die Experten bei Cribb abgeschlossen; der Leiter Digital & eCommerce ist seit Oktober 2013 bei Hansgrohe im Amt. Er verfügt über langjährige Berufs- und Führungserfahrung, fundierte Kenntnisse in der Konzeption und Umsetzung von Online-Projekten und bringt konzeptionelles, eBusiness-, Vertriebs- und Marketing-Know-how sowie ein gutes technisches Verständnis mit – und passt auch als Mensch zum Unternehmen.

Egenter resümiert: „Cribb war schnell, zuverlässig und kompetent. Hervorzuheben ist dabei die sehr gute Bewerberqualität: Statt Masse bekamen wir Klasse geboten, was uns viel Zeit und Aufwand im Auswahlprozess ersparte. Sie haben uns optimal beraten und die Stelle perfekt besetzt. Wir fühlen uns für die Herausforderungen der Digitalisierung bestens gerüstet.“