Wann ein Chief Digital Officer einen Mehrwert bieten kann - Nicole Mai von im Interview

vor 4 Stunden

Am Puls der digitalen Wirtschaft

News. Betrachtungen. Ideen.

Für die monatliche Kolumne „Five People to Watch“ in der Internet World Business haben die Executive Search Spezialisten von Cribb Trends und Persönlichkeiten aus der Digitalwirtschaft analysiert. Hier finden Sie sämtliche Artikel zu fünf Persönlichkeiten, die man im Blick behalten sollte.

Five People to Watch in: App Marketing

Die Behauptung, dass Smartphone-Apps in den nächsten Jahren wirtschaftlich enorm an Bedeutung gewinnen werden, haut heute niemanden mehr vom Hocker. Denn dass Apps als Bindeglied zwischen Point of Sale und Onlineshops eine zentrale Rolle für die Zukunft des E-Commerce insgesamt spielen, liegt auf der Hand. Aber nicht nur als Umsatzbringer steht den Apps eine goldene Zukunft bevor. Mehr lesen

Five People to Watch in: E-Commerce

Es wurde viel orakelt und trotzdem nicht vorausgesehen: Dass sich Facebook und das iPhone zu Turboladern des Internethandels entwickeln würden, hat zum Zeitpunkt ihrer Einführung kaum ein Internet-Guru erahnt. So unterschiedlich beide Technologien sind, am Ende eint sie eine Idee, die dem E- beziehungsweise M-Commerce in den nächsten Jahren riesiges Wachstum bescheren wird: die Verschmelzung von realer und virtueller Welt, in der die Grenzen zwischen stationärem Handel und Versandgeschäft nahezu verschwunden sind. Doch neben Smartphones und dem weltgrößten sozialen Netzwerk mit seinen ausgefeilten Möglichkeiten, Zielgruppen und User-Wünsche zu analysieren, tragen auch andere technologische Entwicklungen zu dieser Entwicklung bei. Mehr lesen

Five People to Watch in Mobile SEO

Die Suchmaschinenoptimierung für das mobile Internet ist in Deutschland bereits seit 2008 ein heiß diskutiertes Thema – bislang allerdings nur unter den wenigen Mobile SEO-Experten. Was erstaunlich ist angesichts der enormen Zuwachsraten bei den Internet-Zugriffen via Smartphone und Tablets. Insider erwarten, dass der Anteil mobiler Google-Suchabfragen schon in den kommenden zwei Jahren 20 bis 25 Prozent betragen wird. Und auch beim mobilen Einkauf geht es steil bergauf: Im Jahr 2013 wird bereits jeder vierte Smartphone-Besitzer von unterwegs den Bestell-Button clicken, so eine Prognose. Mehr lesen

Five People to Watch in Real Time Bidding

„Das, was beim Blick ins Innere einer Glaskugel zu sehen ist, soll (…) als Grundlage einer Interpretation von direkt nicht greifbaren, zukünftigen oder räumlich entfernten Ereignissen dienen“, heißt es bei Wikipedia. Ein Bild, das sich demjenigen aufdrängt, der sich intensiver mit den Perspektiven von Real Time Bidding (RTB) im deutschen Markt befasst. Und sich dabei nicht gleich von den Prophezeiungen beeindrucken lässt, die in jüngster Zeit vermehrt in der Fachpresse zu lesen sind. Von Wachstumsraten von 500 Prozent im Jahr 2011 ist dort zu lesen sowie von einem US-Marktvolumen in Höhe von über 800 Mio. Dollar in 2012. „Basiseffekt!“ möchte man da laut rufen und auf die derzeit noch recht bescheidenen RTB-Anfänge hierzulande genauso hinweisen wie auf die hiesige Vermarkterlandschaft, die ganz andere Rahmenbedingungen setzt als in den USA. Mehr lesen

Five people to Watch in Onlinegaming

Wachstum ohne Ende: Schon heute vertreibt sich fast jeder fünfte Bundesbürger die Zeit mit Spielangeboten im Internet ‑ mit Online-Multiplayer-Varianten von PC- oder Konsolenspielen, Online-Rollenspielen oder mit Games, die im Browser oder in sozialen Netzwerken gespielt werden. Der Trend zeigt weiter deutlich nach oben, ganz besonders bei den Games für Smartphones und Tablets, wo die Wachstumsraten im zweistelligen Bereich liegen. Schon heute beschäftigt die deutsche Games-Branche, die bekanntlich auch auf internationaler Bühne vorne mitspielt, allein hierzulande rund 10.000 Arbeitskräfte. Dass die Zukunft eindeutig den Online-, Social- und Mobile-Games gehört, haben inzwischen auch die Anbieter klassischer Box-Games erkannt, die durch Zukäufe und neue Units versuchen, den wegbrechenden Retail-Markt zu kompensieren und Boden gegenüber den alteingesessenen Onlinern gut zu machen. Mehr lesen

Five people to watch in Yield Optimierung

Mit dem Thema Yield Optimierung hat die Online Marketing Branche ein neues heißes Buzz-Word, über das in den letzten Monaten bereits viel zu lesen war, auch in Internet World Business. Zwar ist diese Dienstleistung, die Publishern und Vermarktern dabei hilft, ihre Erlöse für ihre Restplatzbelegungen zu maximieren, noch jung und zart. Trotzdem haben wir uns gefragt, warum sich in Deutschland bislang nur eine Handvoll noch recht kleiner Unternehmen findet, die sich auf die Yield Optimierung spezialisiert haben – wo doch die Vorteile für die Content-Anbieter klar auf der Hand liegen und sich die Branche in den USA schon deutlich stärker etabliert hat. Mehr lesen

Five people to watch in Mobile Payment

„Kampf um die digitale Geldbörse“ – so titelte vor einigen Wochen ein bekanntes Nachrichtenportal und widmete sich damit dem derzeit vielleicht heißesten Innovationsfeld der digitalen Wirtschaft: dem Mobile Payment. Heiß deshalb, weil das weltweite Umsatzvolumen mit NFC-basierten mobilen Bezahldiensten bis 2014 bereits auf rund 50 Milliarden Dollar anwachsen soll. Mehr lesen

Five people to watch in Social Media

So schnell kann es gehen: Diskutierten wir noch vor nicht einmal zwei Jahren die Frage fehlender wirtschaftlicher Erfolgsstories in der Social Media Welt, schauen wir heute auf einen neuen Giganten, der ohne Unterlass wächst und seine Wettbewerber immer weiter unter Druck setzt. Eine in jeder Hinsicht spannende Situation. Denn einerseits gelingt es Facebook mit seinem Integrations-Mantra mehr und mehr Bereiche des Internets zu besetzen und damit diverse Geschäftsmodelle in Frage zu stellen. Andererseits formiert sich in der Peripherie des Netzwerks gerade ein neuer Markt, der in den nächsten Jahren noch kräftig expandieren wird. Mehr lesen

Five people to watch im Bereich Vermarkter / Publisher Manager

Der Vermarkterbranche haben wir uns im letzten Jahr breit gewidmet, deshalb soll es heute einzig um eine ganz besondere Gattung hochdotierter Experten gehen, die sich dort erst in den letzten zwei bis drei Jahren herausgebildet hat: den Publisher Managern. Sie sind neben den Sales-Leuten zu Schlüsselfiguren für den wirtschaftlichen Erfolg der Vermarkter geworden. Denn in ihren Händen liegt der Ausbau der Netzwerke durch Akquisition weiterer Publisher, die Verhandlung der Konditionen sowie die strategische Gestaltung des Portfolios – allesamt zentrale Wettbewerbsmerkmale. Schmerzlich für Arbeitgeber wie Recruiter: In Deutschland gibt es maximal 150 Personen, die diese Aufgabe ausfüllen und über die nötigen Kontakte zu den Verlagen und den hauseigenen Portal-Vermarktern verfügen. Mehr lesen

Five people to watch im Bereich Suchmaschinenoptimierung

Von einer bevorstehenden Götterdämmerung in der SEO-Branche zu sprechen – das wäre wirklich übertrieben. Allerdings setzt sich in letzter Zeit die Einsicht durch, dass eine gute Suchmaschinenoptimierung eben nur ein Faktor unter mehreren für ein erfolgreiches E-Commerce-Geschäft ist. Die Rolle der SEO-Gurus, die lange als heimliche Drahtzieher des Abverkaufs galten, relativiert sich also. Zumal sich der SEO-Markt immer weiter ausdifferenziert, neue Unterdisziplinen schafft und weitere Spezialisten hervorbringt. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Trends wie Social Media und der Mobile-Boom fragen auch in der SEO-Branche nach ständig neuen Lösungen. Mehr lesen

Five people to watch im Bereich PR-Agenturen

Hype oder Hoffnung? Unter diesem Motto wollte die dpa-Tochter News Aktuell kürzlich von den PR-Agenturen wissen, ob sie in Social Media nur einen vorrübergehenden Trend oder eine tiefgreifende Umwälzung der Kommunikationslandschaft sehen. Die Ergebnisse der Umfrage liegen zwar noch nicht vor, frühere Studien des Unternehmens lassen aber schließen, dass sich heute noch ungefähr jede Vierte PR-Agentur den sozialen Netzwerken weitgehend verweigert. Wie lange das wohl gut geht, mag man sich da fragen. Denn das angestammte Terrain der PR-Dienstleister, die klassische Medienarbeit, wird angesichts der Sparrunden in Print und TV immer schwieriger, selbst wenn viele Redaktionen für gut gemachte PR empfänglicher werden. Doch Reichweiten und Umfänge schrumpfen schneller zusammen, als es den Agenturen lieb sein kann.

Die Daten zeigen aber auch, dass es die Mehrheit der PR-Agenturen mittlerweile als Chance erkennt, ihre Kunden auf dem Weg ins soziale Netz zu begleiten. Allerdings müssen sie aufpassen, dass ihnen andere nicht die Butter vom Brot nehmen: Mehr lesen

Five people to watch im Bereich Startup-Investoren

Soviel ist klar: 2011 wird wieder ein sehr ergiebiges Gründerjahr. Getrieben von Erfolgen wie dem „City-Deal“ gehen einmal mehr hoch ambitionierte Teams an den Start und werben um Geld und Unterstützung für ihre Geschäftsidee. Die Zeiten sind günstig: Kapital ist weiterhin reichlich vorhanden und der Reiz, mit wenig Aufwand am Erfolg von Startups teilzuhaben, bei Einzelpersonen und Unternehmen gleichermaßen ausgeprägt. Die Betonung liegt auf Erfolg. Denn es mischen inzwischen viele erfolgreiche Ex-Gründer in diesem Geschäft mit, die gern darauf verzichten würden, wieder im gleichen Maße Blut, Schweiß und Tränen zu investieren wie bei der ersten Gründung. Mehr lesen