Executive Search Consultant Dwight Cribb

Wer bist du?
Ich heiße Dwight Cribb, bin 45 Jahre alt, halb Holländer und halb Engländer. Geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen, bin ich aber in Hamburg. Das Abitur wiederum habe ich in England gemacht und anschließend in Schottland BWL mit Schwerpunkt Marketing und Psychologie studiert. Danach habe ich einen MBA gemacht.

Wie bist du zur Personalberatung gekommen?
Ich war Ende zwanzig, fand die Personalberater, mit denen ich Kontakt hatte, doof und dachte, ich könne das besser. Also habe ich 1998 Cribb gegründet und Firmen der aufblühenden Internetbranche bei der Personalsuche unterstützt. Nach und nach sind Kollegen dazu gekommen, allen voran Maren, die mich seit dem Jahr 2000 als Geschäftspartnerin ideal ergänzt.

Was liebst du an deiner Arbeit?
Es verschafft mir einen Kick, Unternehmen in sich schnell entwickelnden oder verändernden Marktsegmenten dahingehend zu beraten, wen sie brauchen, um sich den Herausforderungen erfolgreich zu stellen. Nach dieser Beratung werde ich dann der Ambassadeur dieses Unternehmens und darf häufig weltweit nach der Person suchen, die ideal für diese Rolle ist. Das Überzeugen von Kandidaten, die Analyse der Eignung, das Zusammenbringen beider Seiten, das macht mir unglaublich viel Spaß.

Was zeichnet Cribb aus?
Ich denke zwei wesentliche Aspekte sind, dass wir zum einen das Selbstbewusstsein haben, authentisch und transparent zu sein, ohne uns hinter steifer Fassade oder „Beratersprech“ zu verstecken. Zum anderen gibt es bei Cribb für viele unterschiedliche Persönlichkeiten Platz, die alle erfolgreich sind. Im Resultat sind wir nicht eine glatte, austauschbare Beratertruppe, sondern Individuen, die sich ganz persönlich für ihre Kunden einsetzen.

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?
Ich wandere und fahre Ski (meist zu wenig) oder koche, esse und trinke Wein (meist zu viel).

Empfiehl doch mal drei Webseiten.

  1. www.correctiv.org für tiefgehende Analysen
  2. www.lauritz.com für Fundstücke und Schönes
  3. www.viaalpina.org für die schönsten Strecken durch die Alpen

Was willst du unbedingt noch machen, was du bisher nicht geschafft hast?
Eine CDO-Position in einem DAX-Konzern besetzen.

Wobei wirst du schwach?
Alte Rotweine jeder Couleur.

Vier Tage frei – Ideen für einen Kurztrip?
Flug nach München oder Salzburg und ins Chiemgau zum Wandern.

Auf welchen Gegenstand könntest du nicht mehr verzichten?
Leider meine Kontaktlinsen. Ohne die funktioniert selbst das iPhone nur sehr eingeschränkt.

Zu guter Letzt: Sekt oder Selters?

1. Berge oder Meer? Berge und mehr… Berge.
2. Berliner Schnauze oder Hamburger Schnack? Hamburger Schnack aber noch lieber englischer Zynismus.
3. Tablet oder Buch? Egal, ich lese beides gern.
4. Currywurst oder Salat? Currywurst. Mit Pommes.

Dwight Cribb im Netz: LinkedIn, Twitter, Xing