Bei so vielen digitalen Köpfen ließ es sich Cribb nicht nehmen in die Runde zu fragen, was jeder von ihnen als größte Herausforderung für das neue Jahrzehnt sieht und was jeder macht, um die richtigen Weichen im neuen Jahrzehnt zu stellen. Folgend eine kleine Auswahl der Antworten:

Markus Berger-de León, Partner bei McKinsey & Company: „Die größte Herausforderung für das neue Jahrzehnt ist es Klimawandel, digitalen Wandel & Demographiewandel in Einklang zu bringen und so zu ‚managen‘, dass wir unseren Wohlstand als Gesellschaft und unsere Führungsrolle als Wirtschaftsnation halten. Ich lege einen sehr starken Fokus auf die Dinge, die ich persönlich verändern kann, um nachhaltiger zu leben und arbeiten, gepaart mit dem Fokus auf noch mehr Business Building bei Klienten, was für nachhaltiges Wachstum sorgt und Motivation bei der Arbeit und bei den Mitarbeitern.“

Dominik Matyka, Chief Advisor DMEXCO: „Ein weitestgehenden Konsens in der Gesellschaft darüber herzustellen, dass wir die großen Herausforderungen, die vor uns liegen, nicht mit Verboten und einer nostalgischer Verklärung bewältigen werden. Wir müssen mehr machen statt reden. Mehr ausprobieren und optimieren als theoretisieren. Ungewöhnliche Dinge denken und deutlich machen, wofür wir stehen und eintreten. Ich widme mich meinen Kindern und meiner Frau, übe mehr innerliche Balance und brüte über neue Plänen. Wer an seinem eigenen Netzwerk kontinuierlich arbeitet, hat in der Regel mehrere Weichen zur Auswahl.“

Susan Wegner, VP Data, AI and Governance Deutsche Telekom: „Als größte Herausforderung sehe ich den wirtschaftlichen und sozialen Wandel durch Künstliche Intelligenz (KI). Um das Potential von KI gewinnbringend nutzen zu können, engagiere ich mich für die erfolgreiche Implementierung von KI Lösungen.“

Kirsten Brückner, CMO mobile.de: „Ich glaube, die größte Herausforderung ist, dass man schlicht nicht voraussagen kann, was in den kommenden 10 Jahren relevant sein wird. Die Welt dreht sich schlicht zu schnell. Also ist die Herausforderung wachsam und flexibel zu sein und rasantes, fokussiertes kontinuierliches Lernen als eine Kernkomponente im eigenen Profil zu verankern. Mit einem Fokus auf Verstehen von Menschen baue ich eine Infrastruktur für mich und auch für andere, die Lernen im täglichen Arbeitskontext einfach, schnell und zielführend macht.“

Der Einladung zum Neujahrsempfang in der Amano Bar folgten unter anderem auch Otto Yon (CEO Bundeswehr Cyber Innovation Hub), Prof. Dr. Julia Schoessler (MD & Founder schoesslers) und Philip Rooke (CEO Spreadshirt), Lydia Benkö (CEO & Founder, LZW Capital), Peggy Reichelt (CEO & Founder XbyX), Dr. Martin Sonnenschein (Member of the Global Board of Directors A.T. Kearney), Mirja Silverman (Managing Director & Founder ctrl QS).
Dwight Cribb, Inhaber und Geschäftsführer von Cribb, zeigte sich mehr als zufrieden: „Es ist inspirierend zu sehen, wie sich die Branche weiterentwickelt. Viele der heute Anwesenden begleiten wir seit einem Jahrzehnt oder mehr und in der Zeit hat sich der Impact, den sie und ihre Unternehmen auf die Gesamtwirtschaft haben vervielfacht. Die Gäste heute Abend haben wahrscheinlich mehr Einfluss auf das Verhalten von Konsumenten und die Entwicklung unserer Wirtschaft als die meisten DAX-Vorstände.

Die Fotografin Lena Siebrasse hat für uns die Stimmung eingefangen. Die Bilder können gerne unter Angabe des Copyrights verwendet werden.