1. Wer bist du?
Ich bin Stephanie Frank und ich komme aus unserer schönen Hansestadt Hamburg. Hier lebe ich mit meiner Familie.

2. Wie bist du zur Personalberatung gekommen?
Zu Cribb bin ich über einen guten Freund gekommen, der seit jeher im Digitalbereich unterwegs ist. Er hat mir Cribb empfohlen – ein guter Tipp! Seit Januar 2015 bin ich mit dabei.

3. Was liebst du an deiner Arbeit / warum tust du das, was du machst?
Bei Cribb bin ich in der Projektbetreuung tätig. Das mache ich, weil es mir einfach sehr viel Spaß bringt und mich sehr interessiert. Früher wollte ich unbedingt Profilerin werden und zur Kripo gehen. Im Research lassen sich Teile dieses Berufsbildes wiederfinden. Die Betreuung von Projekten ist unglaublich vielfältig und spannend. Besonders die Gespräche mit den Kandidaten zeigen die Welt außerhalb des eigenen Schreibtisches und geben Einblicke in Unternehmen, neue Anregungen für die eigene Tätigkeit und Möglichkeiten für neue spannende Kontakte. Ich habe Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personalmanagement studiert und beschäftige mich aktuell intensiv mit den Themen Digital Leadership, Berufserfolg und neue Arbeitswelten. Das sind auch die Themen, welche ich hier in meiner Arbeit wiederfinde und diese natürlich für mich sehr spannend machen.

4. Was zeichnet Cribb aus?
Cribb zeichnet die umfangreiche Expertise aus, die sich über Jahrzehnte entwickelt hat und sich jeden Tag mit jedem neuen Projekt immer wieder weiterentwickelt. Einen Stillstand oder langweilige Routine gibt es hier nicht. Das Team ist aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten zusammengesetzt und arbeitet eng zusammen, ohne Grenzen, die um den eigenen Schreibtisch gezogen werden. Cribb heißt „im Team mehr erreichen“. Und das bringt einfach unglaublich viel: Für jeden von uns und auch für unsere Kunden.

5. Was machst du, wenn du nicht arbeitest?
Mit meiner Familie etwas unternehmen, Hamburg genießen, von einem richtigen Sommer in Hamburg träumen, lesen und Hörbücher hören.

6. Empfiehl doch mal drei Webseiten.

www.Audible.de
www.cio.de
www.gruenderszene.de

7. Was willst du unbedingt noch machen, was du bisher nicht geschafft hast?
Nach New York reisen, ein Jahr im Ausland verbringen (mit der Familie), die Polarlichter und Neuseeland sehen, als Fachautorin nebenberuflich tätig werden, ein Praktikum bei der Kripo machen, den nächsten Geburtsag von „Les Misérables“ in der Royal Albert Hall live sehen und, und, und…

8. Wobei wirst du schwach?
Scones und Earl Grey, Käse und Wein, interessante Bücher oder auch beim Blick von der Strandperle aus auf den Hafen.

9. Vier Tage frei – Ideen für einen Kurztrip?
Paris! Und dann allein drei Tage nur für den Louvre.

10. Auf welchen Gegenstand könntest du nicht mehr verzichten?
Auf mein Smartphone.

Zu guter Letzt: Sekt oder Selters?
1. Berge oder Meer? Am liebsten Berge mit großem See. So wie in Österreich oder Südtirol.
2. Berliner Schnauze oder Hamburger Schnack? Moin! (Wie war das noch? Für den Hamburger ist „Moin, Moin“ bereits Gesabbel).
3. Tablet oder Buch? Beides. Kommt auf die Situation an: Fachbücher gerne als Buch, damit ich unterstreichen und Post-its kleben kann. Andere Bücher, News, Zeitschriften etc. gerne auch auf dem Tablet – gerade für unterwegs einfach praktisch.
4. Currywurst oder Salat? Auch hier beides zusammen am besten.

Stephanie Frank im Netz: LinkedIn